0
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.

Begriffserklärungen

Bei dem Thema Histaminintoleranz kommen sehr viele neue Fachbegriffe auf dich zu. In dieser Liste möchten wir dir die wichtigsten Fachbegriffe vorstellen und kurz erklären. Wenn du eine Histaminunverträglichkeit hast, werden dir diese Begriffe immer wieder über den Weg laufen. 

Biogene Amine
Biogene Amine sind Abbauprodukte aus Aminosäuren und Proteinen. Einige dieser Amine brauchen dieselben Enzyme, die zum Abbau des Histamins dienen. Daraus folgt, dass nicht mehr genügend Enzyme zur Verfügung stehen, um Histamin abzubauen. Andere biogene Amine können auch zur Freisetzung von Histamin führen, z.B. Serotonin, Dopamin, Tyramin. Deshalb sollte man bei einer Histaminunverträglichkeit auch den Gehalt anderer biogenen Amine Beachtung schenken.

Diaminoxidase (DAO)
DAO ist ein Enzym, das Histamin und andere biogene Amine im Körper abbaut. Es wird im Darm, in der Plazenta und den Nieren gebildet.

DAO-Abbaustörung
Der Abbau von Histamin durch das Enzym DAO ist vermindert.

DAO-Hemmer
Stoffe, die die Wirksamkeit des DAOs mindern. Viele Medikamente oder auch Lebensmittel fallen darunter und verschlimmern somit die Histaminintoleranz.

Eliminationsdiät
Mit Eliminationsdiät ist eine Ernährungsweise gemeint, die auf bestimmte Lebensmittel verzichtet. Bei einer Histaminintoleranz sind damit Lebensmittel mit Histaminpotential gemeint. Nur mit einer Eliminationsdiät kann eine Histaminintoleranz therapiert werden, solange sie nicht genetisch ist.

Histaminose:
Histaminose bedeutet dass sich im Körper zu viel Histamin befindet, so dass das körperliche Wohlbefinden beeinträchtigt ist und somit therapeutische Maßnahmen von Nöten sind. Histaminose = Histaminintoleranz

Histaminliberatoren
Manche Lebensmittel enthalten selbst kein Histamin, können aber dazu führen, dass Histamin aus den Mastzellen freigesetzt wird. Beispiele dafür sind: Alkohol, Zitrusfrüchte, Tomaten, Schokolade und Meeresfrüchte. Doch auch Stress und Anstrengung kann dazu führen, dass Histamin ausgeschüttet wird.

Histamin-N-Methyltransferase (HNMT)
Die Histamin-N-Methyltransferase (HNMT) ist eines von zwei Enzymen, die Histamin abbauen können. Sie ist nebst der Diaminoxidase (DAO) der zweite wichtige Abbauweg für Histamin.

Kartoffel-Reis-Diät
Bei der Kartoffel-Reis-Diät handelt es sich um keine Diät im herkömmlichen Sinne, um z.B. abzunehmen. Die Diät wird durchgeführt, um die Verdachtsdiagnose Histaminintoleranz zu bestätigen und um in die dauerhafte histamine Ernährungsweise einzusteigen. 

Mastzellen
Mastzellen sind Teil des Immunsystems. Sie gehören zur Gruppe der weißen Blutkörperchen und sorgen dafür Krankheitserreger und körperfremde Stoffe abzuwehren. Sie befinden sich im Blut aber auch im Körpergewebe. Ein Stoff, der aus der Mastzelle freigesetzt wird, ist Histamin. Histamin wird dabei als Sofortmaßnahme bei Verletzungen freigesetzt. Es erhöht z.B. die Blutdurchlässigkeit, damit andere weiße Blutkörperchen zum Ort der Verletzung kommen können, um Krankheitserreger fernzuhalten. Sind zu viele Mastzellen im Körper oder in einem Organ vorhanden, wird zu viel Histamin ausgeschüttet. Es kommt zu allergieartigen Symptomen.

Kontakt

Histaminikus GmbH

Merziger Straße 20 | 66663 Merzig
Mail: mail@histaminikus.de
Telefon: 06861 / 922 93 23

Kontaktformular

Versandkostenfreie Lieferung ab 50,00 € Warenwert

 

Newsletter

Melde dich an und erhalte einen Versandkostengutschein in Höhe von 4,95 €.
Ich bin damit einverstanden, dass ich über ausgewählte Themen informiert werde. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung